Übersicht

Meldungen

Bild: Robin Koppelmann

Erwerb von E-Autos – Umweltbonus auch für Braunschweiger Handwerksbetriebe

Handwerksbetriebe sowie kleine und mittelständische Unternehmen können ebenso wie Privatpersonen Zuschüsse beantragen, wenn sie umweltfreundliche Fahrzeuge neu erwerben möchten. Gefördert wird unter anderem der Kauf von Batterieelektro-, Hybridelektro- oder Brennstoffzellenfahrzeugen. Die Zuschüsse können online beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragt werden.

Bild: Nadja Zeitler

Kranzniederlegung am Ehrenmal Dr. Heinrich Jasper

Am 19. Februar 2021 legten Vertreter von Parteien und der Stadt Braunschweig Kränze am Ehrenmal Dr. Heinrich Jasper am Ruhfäutchenplatz nieder. Dort befindet sich eine vom Bildhauer Jakob Hofmann gefertigte Stein-Büste Jaspers. Dr. Heinrich Jasper, geboren am 21.08.1875, besuchte das Wilhelm-Gymnasium in Braunschweig und studierte anschließend Rechtswissenschaften in München, Leipzig und Berlin.

Bild: Pixabay

Wirtschaftsminister folgt Aufforderung der SPD: Programm „Neustart Niedersachsen Investition“ soll aufgestockt werden

Dr. Christos Pantazis: „Begrüße es sehr, dass der Wirtschaftsminister der kürzlich formulierten Aufforderung von Wirtschaftspolitikerinnen und Wirtschaftspolitikern der SPD- Landtagsfraktion gefolgt ist und nun zusätzliche finanzielle Mittel für das Förderprogramm ,Neustart Niedersachsen Investition‘ bereitgestellt werden.“

Bild: Robin Koppelmann

SPD: Braunschweigs Einwohnerzahl kann um mehrere Tausend steigen

Auf der morgigen Ratssitzung bringt die SPD-Fraktion eine Erstwohnsitz-Initiative für die Stadt Braunschweig auf den Weg. Der Antrag hatte bereits im Planungs- und Umweltausschuss sowie im Verwaltungsausschuss breite Zustimmung erhalten. Christoph Bratmann, SPD-Fraktionsvorsitzender, erklärt dazu: „Braunschweig als Universitätsstadt beherbergt viele Einwohnerinnen und Einwohner, die ihren festen Wohnsitz in unserer Stadt haben, der aber nur als Zweitwohnsitz angemeldet ist. Jede Stadt erhält aber vom Land Niedersachsen finanzielle Zuweisungen gemessen an der Zahl der gemeldeten Erstwohnsitze. Dieses Geld fließt in die Schaffung von städtischer Infrastruktur wie einem attraktiven Angebot im Bereich Sport, Kultur oder ÖPNV, aber auch in die Pflege von Grünanlagen und Parks. Momentan muss die Stadt Braunschweig für viel mehr Nutzerinnen und Nutzer eine Infrastruktur bereitstellen, als sie dafür finanzielle Unterstützung vom Land erhält. Aus Sicht der SPD-Fraktion ist deshalb eine starke Erstwohnsitz-Initiative nötig, welche für die Braunschweigerinnen und Braunschweiger Anreize schafft, hier ihren Erstwohnsitz zu melden.“